Wohnmobile Hersteller: Alle Adressen in Deutschland

Die Wohnmobil-Branche befindet sich auf der Überholspur. So konnten die Hersteller vermelden, dass der Umsatz im letzten Jahr um fast ein Fünftel anstieg, auf 3,94 Milliarden Euro. Doch wie finde ich eigentlich den passenden Hersteller für meine individuellen Bedürfnisse? Und vor allem: wo? Unsere Adressenliste aller Anbieter schafft Abhilfe.

Wohnmobile Hersteller: Produzenten bejubeln Reisemobil-Boom

Ein Blick auf die Wohnmobil-Verkaufszahlen des vergangenen Jahres, macht klar: der Markt boomt. So sehr wie lange nicht. Für die Hersteller haben sich die Investitionen in immer neue Modelle, Baureihen und Weiterentwicklungen etablierter Fahrzeugtypen, damit gelohnt. Die Zahl der Reisemobile in Deutschland, die letztes Jahr neu zugelassen wurden, stieg auf 35.000 Fahrzeuge. Ein Anstieg um knapp ein Viertel. Das teilte der Branchenverband CIVD (Caravaning Industrie Verband) auf der diesjährigen Reisemesse CMT in Stuttgart mit.

Die Botschaft ist klar: der unabhängige Individualurlaub liegt im Trend – und damit der Urlaub mit dem Wohnmobil. Denn genau das bieten die Ferien im Wohnwagen oder Wohnmobil: Unabhängigkeit, Individualität und Spontaneität. Und, nicht zu vergessen, man ist jederzeit mobil. Wer sich für Wohnmobile interessiert und einen Kauf in Erwägung zieht, wird schnell auf ein (Luxus-) Problem stoßen: die Anzahl der Wohnmobilhersteller ist schier unüberschaubar. Auf dem Markt für Wohnwagen und Wohnmobile, gibt es mittlerweile unzählige Anbieter, die Reisemobile für jeden Geschmack und jede Anforderung im Angebot haben.

Video:Top 5: Luxus Wohnmobile – Welt der Wunder

Wohnmobile Hersteller: Adressen der Platzhirsche (alle Typen)

Um einen ersten Überblick über den Dschungel an Herstellern zu bekommen, gibt’s hier erst einmal eine Adressen-Liste (Unternehmenshauptsitz, nicht die Produktions- und Verkaufsstandorte) und Kurzinfo der größten Produzenten, welche alle gängigen Wohnmobil-Typen zum Verkauf anbieten: das integrierte Wohnmobil, das Teilintegrierte, den Kastenwagen sowie Alkovenmobile:
Dethleffs, Arist-Dethleffs-Straße 12, 88316 Isny
Firmengründer Aris Dethleffs legte 1931 mit der Erfindung des Caravans den Grundstein für das Caravaning hierzulande. Das Unternehmen wurde bereits 1832 gegründet, in den ersten fast hundert Jahren produzierte der heutige Wohnmobilhersteller jedoch Peitschen und Skistöcke. Im Vergleich zu vielen anderen Herstellern, sind die Wohnmobil-Preise erschwinglich. Besonderes Augenmerk wird auf eine komfortable Ausstattung gelegt.
Hymer, Ohmstraße 14, 85254 Sulzemoos
Einer der traditionsreichsten Produzenten von Wohnmobilen und Wohnwagen. Und das nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Das 1923 gegründete Unternehmen sieht sich selbst als Traditionsmarke und positioniert sich auch so. Der Erfolg fußt auf dem Zwei-Säulen-Prinzip des Herstellers: es gibt Premium-Modelle für den Luxusmarkt und die „Classic“-Linie, die über die Grundausstattung verfügt.
Knaus, Helmut-Knaus-Straße 1 94118 Jandelsbrunn
Wohnmobile von Knaus sieht man auf den Straßen Europas sehr oft. Kein Wunder: das 1960 im fränkischen Marktbreit gegründete Unternehmen ist einer der erfolgreichsten Hersteller in Europa. Wie auch bei Hymer gibt es zwei Produktpaletten: die modern ausgestatteten, luxuriöseren Premium-Wohnmobile sowie die Standard-Modelle.
Wohnmobile Hersteller: Adressen (alle Typen)
Ebenso für ein „Vollsortiment“ an Wohnmobilen, sowie für hohe Qualität und Erfahrung, stehen diese Firmen:
Adria/Reimo, Dieselstrasse 7 – 9, 63329 Egelsbach
Adria wird vor allem für seine vielfältige Auswahl geschätzt. Darunter nicht nur Wohnmobile. Ebenso im Portfolio: Mini-Camper, Campingbusse, Caravans sowie alles rund um die Themen „Zubehör“, „Ausbau“ und „Ersatzteile“. Wie auch Dethleffs, versteht sich Adria als Ausstattungs-Spezialist, um die Reise sicher und behaglich zu machen.
Bürstner, Weststraße 33, 77694 Kehl
Seit 1973 produziert Bürstner Wohnmobile. Das Unternehmen ist bekannt für seine Fahrzeuge mit großem, geräumigem Innenraum. Schwerpunkt liegt demnach auf Familien-Reisemobilen. Die ganze (Groß-)Familie soll es geräumig und gemütlich haben. Der Wohnmobilhersteller beschäftigt an zwei Standorten rund 650 Mitarbeiter.
Carthago, Carthago Ring 1, 88326 Aulendorf
Der Markenslogan – „das Reisemobil“ – ist Programm. Das 1979 gegründete Unternehmen ist ausschließlich auf die Produktion von Wohnmobilen spezialisiert. Die inhabergeführte Firma mit Sitz in Oberschwaben, beschäftigt heute über 1000 Mitarbeiter. Sie zählt europaweit zu den großen Premium-Herstellern. Bekannt ist sie auch für ihren innovativen Blitzschlagschutz.

Weitere Anbieter in Deutschland, die alle Typen von Reisemobilen führen:

  • Ahorn Wohnmobile, Franz-Kirrmeier-Strasse 8, 67346 Speyer
  • Burmeister, Holderweg 2, 78351 Ludwigshafen
  • Eura Mobil, Kreuznacher Str. 78, 55576 Sprendlingen
  • Hobby, Harald-Striewski-Straße 15, 24787 Fockbek/Rendsburg
  • Schaffer Wohnmobile, Kötzschenbröderstr. 125+128, 01139 Dresden
  • Westfalia, Franz-Knöbel-Straße 34, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Video:Wohnmobil Unterschiede, wenn die Wahl zur Qual wird…

Hersteller, Einzelanfertigung, Ausstatter (bestimmte Typen)

Einige Firmen haben in ihrem Portfolio nicht alle Wohnmobil-Typen. Manch einer ist z.B. spezialisiert auf Alkovenmobile, ein anderer auf teilintegrierte Wohnmobile, ein Dritter wiederum nur auf Camping-Zubehör. Zu diesen Herstellern in Deutschland gehören:

  • Bawemo Wohnmobile, Sebastianstraße 27, 91058 Erlangen
    (Schwerpunkt: Zubehör und Campingausrüstung)
  • Bimobil, Aich 15, 85667 Oberpframmern
  • Camping Pöhl, Hauptstr. 210A, 16547 Birkenwerder
    Schwerpunkt vor allem auf Reparatur und Instandsetzung typoffener Reisemobile ab Baujahr 1985)
  • Capron, Berghausstr. 1, 01844 Neustadt in Sachsen
    (Alkovenmobile und teilintegrierte Reisemobile)
  • Concorde, Concorde-Straße 4, 96132 Schlüsselfeld
    (konzentriert sich auf die Produktion großer Premium-Mobile)
  • Fischer Wohnmobile, Lembergstr. 50, 72766 Reutlingen
    (Spezialist im Ausbau von Kastenwagen)
  • HRZ Reisemobile, Stettiner Straße 27, 74613 Öhringen
  • Karmann Mobil, Kreuznacher Str. 78, 55576 Sprendlingen
  • La Strada, Am Sauerborn 19, 61209 Echzell
  • LMC Caravan, Rudolf-Diesel-Str. 4, 48336 Sassenberg
  • Phoenix Reisemobil, Sandweg 1, 96132 Aschbach
    (führt vor allem Alkovenmodelle)
  • Robel Mobil, Wankelstraße 1, 48488 Emsbüren
    Sunlight, Bahnhof 11, 88299 Leutkirch
Seinen Durchbruch erlebte dieser kleinste Wohnmobil-Typus in den 1960er und 1970er-Jahren vor allem dank der VW- Busse der „Flower Power“- und Hippe-Bewegung. (#01)

Seinen Durchbruch erlebte dieser kleinste Wohnmobil-Typus in den 1960er und 1970er-Jahren vor allem dank der VW- Busse der „Flower Power“- und Hippe-Bewegung. (#01)

Kleine und praktische Wohnmobile: Campingbusse -/vans

Wer gerne mal in den Camping-Urlaub mit der Familie fährt, ein großes Wohnmobil für den täglichen Weg zur Arbeit aber zu sperrig und unkomfortabel findet, für den stellt der Campingbus einen guten Kompromiss dar. In diesem einfachen, funktionalen Gefährt, ist der Aufenthalt im Urlaub auch bei schlechtem Wetter für viele Stunden problemlos möglich. Heutige Modelle verfügen nämlich oft bereits über Koch- und Kühlgelegenheiten. Und im beliebten, charakteristischen Klappdach, können es sich zwei Personen gemütlich machen. Nicht zu vergessen die Sitzbank, die sich Umklappen und ebenfalls zu einem Bett umbauen lässt.

Seinen Durchbruch erlebte dieser kleinste Wohnmobil-Typus in den 1960er und 1970er-Jahren vor allem dank der VW- Busse der „Flower Power“- und Hippe-Bewegung. Bis heute verbinden viele Menschen mit diesem Wohnmobil daher Attribute wie Freiheit, Unabhängigkeit sowie das Lebensgefühl kalifornischer Surfer. Hersteller können sich nicht über eine zu geringe Nachfrage beklagen. Hauptabnehmer dieses Typs bzw. Kernzielgruppe sind immer öfter auch jüngere Menschen, Paare und Individualreisende, die Wochenendtrips oder Festivalausflüge unternehmen. Und deswegen auf praktische, platzsparende Mobilität angewiesen sind.

Produzenten, Ausstatter und Fachwerkstätten in Deutschland, die sich auf Campervans spezialisiert haben, sind:

  • CB Fahrzeugbau, Hans-Böckler-Str. 34-36, 30851 Langenhagen
  • Dipa Reisemobilbau, Siemensstraße 5, 72622 Nürtingen-Zizishausen
  • Schwabenmobil, Stettiner Straße 27, 74613 Öhringen
    (Experte für Crafter und Kleintransporter, die von Liebhabern und Bastlern häufig eigenständig zu Wohnmobilen umgebaut werden)
  • Werz Wohnmobile, Steinenlaistraße 4, 72813 St. Johann-Upfingen

Daneben gibt es aber immer wieder auch Nischen- und Spezialausstatter für andere, ebenso kleine und „alternative“ Formen des Wohnmobils: die Fahrzeuge mit aufgesetzter Kabine:

  • Nordstar Wohnkabinen, Im Winkel 10, 58285 Gevelsberg
    (Spezialist für Pick-Ups und Wohnkabinen)
  • Tischer Freizeitfahrzeuge, Frankenstrasse 3, 97892 Kreuzwertheim
    (Experte für Pick-Up-Wohnkabinen)
Die Wohnmobil-Branche befindet sich auf der Überholspur. So konnten die Hersteller vermelden, dass der Umsatz im letzten Jahr um fast ein Fünftel anstieg, auf 3,94 Milliarden Euro. (#02)

Die Wohnmobil-Branche befindet sich auf der Überholspur. So konnten die Hersteller vermelden, dass der Umsatz im letzten Jahr um fast ein Fünftel anstieg, auf 3,94 Milliarden Euro. (#02)

Wohnmobile: Adressen der Händler und Nachrüster

Darüber hinaus existieren natürlich noch die klassischen Händler und Vertragspartner, die ausgewählte Modelle und Baureihen bestimmter Hersteller und Marken führen. Oder aber Dienstleistungen wie Wartung, Reparatur, Ersatzteil-Einbau, Nachrüstung oder Fahrzeugverlängerung anbieten. Daneben kann man dort häufig auch noch alles rund um „Caravan“, „Camping“ und „Freizeit“, bekommen.

  • Carado, Bahnhof 11, 88299 Leutkirch
  • Caravan Center Matner, Alte Berliner Straße 111, 15366 Hoppegarten
  • Caravan Böhm, Chemnitzer Straße 80, 09419 Thum
  • Hehn Mobil, Postfach 99 01 41, 47298 Duisburg
  • Motorhomes, Hauptstr. 31, 56244 Goddert
  • Westfalen Mobil, Franz-Knöbel-Straße 34, Rheda-Wiedenbrück
  • WVD-Südcaravan GmbH, Hanferstraße 24, 79108 Freiburg im Breisgau

Das passende Wohnmobil finden: was will ich?

Was will ich? Genau darüber sollte sich ein Interessent klar sein: über die eigenen, individuellen Ansprüche und Anforderungen an das künftige Wohnmobil. Was ist mir beim Wohnmobil wichtig? Worauf kann ich auf keinen Fall verzichten? Auch bezogen auf das Zubehör und die Extras. Auch wichtig ist es, folgende Frage zu klären: Welche Ziele steuere ich künftig mit dem Fahrzeug an (z.B. Städtereisen in Deutschland, weiter entferne Urlaubsziele, Wochenendetrips etc.)?

Weiß der Interessent genau was er will, stellt sich die Hersteller-Frage nicht mehr in dem Maße. Denn viele der großen und bekannten Anbieter, z.B. Hymer, Dethleffs oder Knaus, sind Hersteller-Allrounder. Das heißt, sie bieten – wie oben beschrieben – nicht nur einen bestimmten Typen an, sondern mehrere oder gleich alle der vier gängigen Arten von Wohnmobilen: den Kastenwagen, das teilintegrierte Wohnmobil, das integrierte Reisemobil oder, den Klassiker der Reisemobile: den Alkoven.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Philip Lange _-#01: Chaiyaporn Baokaew -#02: Kent Weakley

Über Sabrina Mueller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply